Schriftuntersuchung

Irene Altmann in Leipzig
Schriftsachverständige & gepr. Graphologin FVDG

Schriftgutachten

Schriftsachverständige prüft fragwürdige Handschriften wie Unterschriften und Testamente auf Echtheit oder Fälschung, identifiziert Urheber anonymer Schreiben, prüft auch alte deutsche Handschriften wie Sütterlin und kyrillische Handschriften auf Authentizität; fertigt über die Schriftuntersuchung forensiches Schriftgutachten an.


In der Praxis werden die Begriffe "Graphologie" und "Schriftvergleichung" häufig verwechselt. Die forensische Schriftvergleichung hat sich aus der Graphologie entwickelt und ist heute ein eigenes Fachgebiet, ein Teilgebiet der Urkundenprüfung. Ein forensisches Schriftgutachten unterscheidet sich von einem graphologischen Gutachten in der Zielsetzung:

Die Einmaligkeit der Handschrift wird im Rahmen von Echtheitsprüfungen fragwürdiger Handschriften und Urheberschaftsermittlungen anonymer Handschriften zu einem Sachbeweis mit hohem Stellenwert.


Rufen Sie an, wenn Sie ein derartiges Problem haben. Häufig ist eine systematische Vorprüfung zur außergerichtlichen Klärung des Problems hilfreich. - Tel. 0341/4924051. - Handy: 0179/9503409

Irene Altmann als Graphologin an der Autogrammwand in der Vinothek 1770 im Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof in Leipzi

Copyright: 2006, überarbeitet Juli 2018, Irene Altmann, www.schriftvergleich-leipzig.de